Birgit Delisle / Gerhard Haselbacher / Nikolaus Weissenrieder (Hg.)

Schluss mit Lust und Liebe? (PDF-E-Book)

Sexualität bei chronischen Krankheiten und Körperbehinderungen


2003. 255 Seiten. 8 Tab.

(978-3-497-61092-1) E-Book
Preis E-Book: € [D] 28,99
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

„Wenn ich gewusst hätte, dass Sex nach meiner Herzoperation nicht schädlich ist, hätten wir uns eine Menge Frust erspart.“, klagt ein Mann. Die Ärzte haben den Patienten mit guten Wünschen entlassen, ohne ihn darüber aufzuklären, was er sich sexuell zutrauen kann. „Sexualität haben unsere Bewohner nicht, die sind ja schwer behindert,“ sagt eine Mitarbeiterin einer Behinderteneinrichtung und spricht ihnen sexuelle Bedürfnisse damit ab.
Gesellschaftlich gewachsene Vorstellungen sind für solche verfehlten Einschätzungen mit verantwortlich. Oft fehlt das Wissen über die Auswirkungen von Operationen oder chronischen Krankheiten auf das sexuelle Empfinden oder über Sexualität bei Körperbehinderungen. Ärzte, Betreuer und Sozialpädagogen sind gefragt, die eigenen Informationsdefizite auszugleichen und Patienten oder Menschen mit einer Behinderung aufzuklären und zu beraten.
In diesem Band kommen unterschiedliche Autoren zu Wort: Da geben Betroffene Einblick in ihr Empfinden, sprechen von den Verletzungen, die ihnen zugefügt wurden, und von ihren Bedürfnissen, die sie sich erfüllen. Fachärzte klären über die Folgen auf, die bestimmte Erkrankungen wie Diabetes, Rheuma oder Krebs auf das sexuelle Erleben haben können. Pädagogen zeigen, wie unverkrampft der Umgang mit Sexualität in einem Wohnheim gelingen kann. Damit noch lange nicht Schluss ist mit Lust und Liebe.

Inhalt

Warum wir ohne Sexualität nicht sein können. Sexualität und Behinderung aus weiblicher und aus männlicher Sicht. Zwischen Einfühlung und Distanz: Sexualität und Pflege. Der Umgang mit Sexualität und körperlicher Behinderung im Wohnheim. Die sexuelle Entwicklung bei Kindern und Jugendlichen mit körperlicher Behinderung

Sexualität bei Menschen mit Rheuma, bei dermatologischen Erkrankungen, Krebs, internistischen und chronischen gynäkologischen Erkrankungen. Sexualentwicklung bei angeborenen genitalen Fehlbildungen. Sexuelle Probleme bei urologischen Erkrankungen. Diabetes und Sexualstörungen. Sexualität bei Menschen mit Querschnittlähmung oder mit Cystischer Fibrose (Mukoviszidose). Sexualität und Partnerschaft bei neurologischen Erkrankungen, Multipler Sklerose, nach Transplantationen. Liebe im Alter: Sexualität bei Demenz und Morbus Alzheimer

Mit Beiträgen von Ilse Achilles, Christoph J. Ahlers, Klaus Beier, Hans Brunner, Birgit Delisle, Joachim-Michael Engel, August Ermert, Bernhard Fauser, Günther Fröhlich, Renate Geifrig, Renate Häfner, Gerhard Haselbacher, Frank M. Köhn, Ursula Kuhnle-Krahl, Dieter Löchner-Ernst, Thomas Malenke, Frank Merfort, Anne Mosbauer, Günther Niklewski, Eva Rothermund, Michael Sanna, Jürgen E. Scherberich, Sibylle Storkebaum, Herrmann-J. Vogt, Nikolaus Weissenrieder, Stefan Zettl

Das vollständige und ausführliche Inhaltsverzeichnis können Sie sich als PDF-Datei herunterladen (mit Adobe Acrobat Reader, neueste Version, zu öffnen).

Autoreninformation

Die Herausgeber
Dr. Birgit Delisle, Frauenärztin

Dr. Gerhard Haselbacher, Sexualmediziner, Psychotherapeut, Frauenarzt

Dr. Nikolaus Weissenrieder, Kinder-, Jugend- und Frauenarzt

Alle drei arbeiten als niedergelassene Ärzte in München.

Leseprobe

Eine Leseprobe können Sie sich als PDF-Datei herunterladen (mit Adobe Acrobat Reader, neueste Version, zu öffnen).